Nachrichten

Jette Maier am Schießstand (Foto: R. Schramm)

Bei schönstem Wetter wurden am 02.07.2022 in Nürnberg zum 4. Mal die Internationalen Deutschen Meisterschaften im Laser-Run ausgetragen.
Diese jüngste Sportart des Verbandes für Modernen Fünfkampf besteht aus einer Kombination aus Laufen und Schießen mit einer Laserpistole.

Die SSF Bonn waren bei diesem Event mit zwei Athleten und einer Athletin vertreten, die alle drei in der Elite-Kategorie starteten.

Ganz oben auf dem Podest landete wieder einmal Hans-Jörg Kuck, der in der Altersklasse Masters 60 + die Goldmedaille gewann.
Jette Maier erkämpfte sich eine Silbermedaille in der Altersklasse U 15 weiblich. In der Altersklasse U 13 männlich landete Jian Guo auf dem 6. Platz.

Herzlichen Glückwunsch

Gold für Hans-Jörg Kuck (Foto: privat)

Nach den sehr überraschenden Distanzänderungen heißt es für Biathleten, Triathleten und Laser-Runner sich wieder mal auf neue Strecken einzustellen und sich taktisch anzupassen. So nutzten z.B. Rumänien, Südafrika und Groß-Britannien die Gelegenheit der portugiesischen Meisterschaften, um am diesjährigen WM-Ort ersten Erfahrungen zu machen.
Mit dabei auch Hans-Jörg Kuck von den SSF Bonn, der bei den Masters 60+ antrat.
Beim Biathle zeigte sich der Portugiese Joaquim Fernandes unschlagbar, ein außergewöhnlich starker Läufer.

v.l. Mara Blum, Jantje Warschat, Dana Becker, Hans-Jörg Kuck, Alea Horn, Jette Maier (Foto: R. Schramm)

Am Pfingstwochenende fanden in Weiden in der Oberpfalz die diesjährigen Deutschen Meisterschaften im Biathle (Laufen, Schwimmen, Laufen) und Triathle (Schießen, Schwimmen, Laufen) statt.

Die SSF Bonn waren mit 2 Masters und fünf Athletinnen der Altersklasse U15 vertreten, die insgesamt 3 Gold-, eine Silber- und eine Bronzemedaille nach Hause brachten.

Hans-Jörg Kuck siegte in der Altersklasse Masters 60+ sowohl im Biathle als auch im Triathle, jeweils mit beachtlichem Vorsprung vor dem zweitplatzierten Christoph Machinski aus Mannheim.

Foto: SSF Archiv

Am 18.06.2022 lädt die Abteilung Moderner Fünfkampf wieder zum SSF Bonn Cup ein.

Neben einem Zweikampf (Schwimmen und Laufen) für die Altersklassen U 11 und U13 und einem Vierkampf (Fechten, Schwimmen und Laser-Run) gibt es wieder 2 Wettbewerbe, die für alle interessierten Kinder offen sind: eine „Offene Kinderklasse“ mit 50 Meter Schwimmen und 400 m Laufen sowie ein Schnupper-Laser-Run-Turnier.

Ausschreibung

Finia Friederich bei der WM (Foto: UIPM)

So sehr Finia es auch genießt, wieder Wettkämpfe bestreiten zu können, sorgten die Corona-bedingten Verschiebungen der Europa- und Weltmeisterschaften jetzt für stressige Wochen kurz nach dem Schulbeginn. Schließlich galt es, innerhalb von drei Wochen zunächst die EM in Caldas da Rainha (Portugal) und die WM in Alexandria (Ägypten) zu absolvieren. Der Aufwand wurde mit guten Leistungen belohnt.

Hans-Jörg Kuck (obere Reihe, 2. v.l.) mit dem deutschen Team (Foto: Harrison Kypros)

Bei den Europameisterschaften im Biathle, Triathle und Laser Run gehörte Hans-Jörg Kuck von den SSF Bonn in der 10-köpfigen Mannschaft des Deutschen Verbandes für Modernen Fünfkampf zu den eifrigen Medaillensammlern. Die Wettbewerbe im spanischen Castelldefels nahe Barcelona hatten in diesem Jahr trotz Corona über 300 hochkarätige Athleten aus 19 Ländern zu den Meisterschaften gelockt, nachdem im letzten Jahr die Wettkämpfe der Epidemie zum Opfer gefallen waren.

Über insgesamt fünf Tage erstreckte sich der Wettkampfkalender, bei dem sowohl im Einzel, als auch in den Mixed-Staffeln die Europameister im Laser-Run, Triathle und Biathle gesucht wurden.

Hans-Jörg Kuck legte in der Altersklasse 60+ gleich einen spannenden Triathle-Wettkampf hin.

Gold in der Triathle Teamwertung: Kurt Tohermes, Hans Jörg Kuck und Christoph Machinski (Foto: R. Schramm)

Zwanzig Jahre nach den Biathle-Weltmeisterschaften (Laufen/Schwimmen/Laufen) in Bonn 2001 kam der Saisonhöhepunkt dieser Sportart wieder nach Deutschland, diesmal zusammen mit den Triathle-Weltmeisterschaften (Schießen/Schwimmen/Laufen).
Rund 300 Athleten aus 24 Ländern waren nach Weiden in der Oberpfalz angereist, um nach zwei Jahren epidemiebedingter Abstinenz wieder einen gemeinsamen Top-Level Wettkampf zu bestreiten. Dabei waren die SSF Bonn mit zwei Athletinnen und zwei Athleten sehr erfolgreich vertreten.
Nach dem Aufbau der Event-Arena im Weidener Schätzlerbad und der Akkreditierung im Amedia-Hotel fand die Eröffnungszeremonie trotz vollem Hygiene-Konzept dennoch stilvoll mit dem bayerischen Innenminister Joachim Herrmann, UIPM-Präsident Dr. Klaus Schormann und lokalen Ehrengästen am Mittwochabend in der Altstadt statt.

Kurt Tohermes und Hans Jörg Kuck (Foto: R. Schramm)

Das Wetter meinte es gut mit den Veranstaltern, Athleten und Betreuern bei den Deutschen Biathle und Triathle-Meisterschaften im oberpfälzischen Weiden. Somit eine gute Gelegenheit für die über hundert Teilnehmer nach zum Teil langer Wettkampfpause auf dem WM-Gelände die eigene Form und die Gegebenheiten im Schätzlerbad zu testen.

Von den SSF Bonn waren mit Hans-Jörg Kuck und Kurt Tohermes zwei Athleten mit dabei.

Am Samstagnachmittag standen die Biathle-Wettbewerbe auf dem Programm, bei denen von U15 bis Masters 60+ um Medaillen und Platzierungen kämpften. Silber holte Kurt Tohermes (Bonn) in der M60+, der mit Lauf- und Schwimmstrecke nicht gut zurecht kam.

Gold für Finia Friederich (Foto: R. Schramm)

Mit vier Athleten waren die SSF Bonn bei den Deutschen Meisterschaften 2021 im Laser Run vertreten, die am 26.06. in Nürnberg ausgetragen wurden.
Das noch junge Pflänzchen Laser-Run erreichte bei seinen erst dritten Deutschen Meisterschaften einen neuen Höhepunkt. Fast 200 Athleten der Altersklassen U9 bis Masters 60+ absolvierten 255 Starts in elf Einzel- und vier Staffelläufen und sorgten damit für mehr als eine Verdopplung der Teilnehmerzahl des Vorjahres.

In den Hauptklassen U19, Junioren und Senioren der Elite-Kategorie, die exakt dem olympischen Regelwerk des Modernen Fünfkampfs entsprechen, sind jeweils 4 x 800 m zu laufen und 4 x 5 Treffer zu schießen.

Finia Friederich gewinnt die 3-Kampf-Wertung bei der DM U17 (Foto: Christian Dicks)

Am 17.04.2021 fanden in Berlin die Deutsche Meisterschaften U17 statt.

Aufgrund des Equinen Virus musste das Reiten in diesem Jahr leider entfallen, so dass es lediglich eine Dreikampfwertung (Schwimmen und Laser-Run) und eine Vierkampfwertung (Schwimmen, Fechten und Laser-Run) gab.

Die SSF Athletin Finia Friederich startete im Dreikampf.