Erfolgreicher Test zur Vorbereitung auf die WM in Weiden

von Maike Schramm (SSF)

Kurt Tohermes und Hans Jörg Kuck (Foto: R. Schramm)

Das Wetter meinte es gut mit Veranstaltern, Athleten und Betreuern bei den Deutschen Biathle und Triathle-Meisterschaften im oberpfälzischen Weiden. Somit eine gute Gelegenheit für die über hundert Teilnehmer nach zum Teil langer Wettkampfpause auf dem WM-Gelände die eigene Form und die Gegebenheiten im Schätzlerbad zu testen.

Von den SSF Bonn waren mit Hans-Jörg Kuck und Kurt Tohermes zwei Athleten mit dabei.

Am Samstagnachmittag standen die Biathle-Wettbewerbe auf dem Programm, bei denen von U15 bis Masters 60+ um Medaillen und Platzierungen kämpften. Silber holte Kurt Tohermes (Bonn) in der M60+, der mit Lauf- und Schwimmstrecke nicht gut zurecht kam.

Bei der Biathle-Staffel gab es dafür Gold, wo Kurt Tohermes mit der Neusserin Emily Freund den Titel mit in den Westen nahm.

Am Sonntagvormittag gingen dann in der Sportart Triathle Athleten von U11 bis Master 60+ unter sehr guten Bedingungen an die Startlinie auf dem Rasen am Weiher.

Ein tolles Come-Back feierte Hans-Jörg Kuck (SSF Bonn), der souverän Gold im starken Feld der M60+ errang. Kurt vertrödelte diesmal das erste Schießen und landete außerhalb der Medaillenränge.

Den Abschluss bildeten die Triathle-Staffeln, wo Emily Freund und Kurt Tohermes ihren zweiten Staffeltitel holten.

Jetzt freuen sich die Athleten auf die WM im Biathle und Triathle, die vom 25. bis 30. August an gleicher Stelle ausgetragen werden.

Kurt Tohermes

Zurück